Befunderhebung

Ablauf der Verletzung

Verletzungsereignisse fordern von dem Behandelnden eine genaue Untersuchung des Verletzungsablaufs und der Verletzungssymptomatik. Wir wissen zwar, daß ein Kraftmoment aufgetreten ist, wir wissen aber nicht, wie stark die Kraft zum Zeitpunkt der Verletzung auf das Gewebe aufgenommen und eingewirkt hat. Kraftmomente treten unterschiedlich stark auf. Daher sollten wir nicht den Fehler begehen, den Schweregrad der Verletzung zu unterschätzen oder, gar bestimmen zu wollen. Das einwirkende Kraftmoment, kann von uns nur ungenügend oder nicht eingestuft werden. Deshalb kommt es immer wieder zu Kombinations-verletzungen, sogenannte Sekundärreizung, wobei ich einmal das Gelenk und den Band - Kapselapparat außeracht lassen.
 

Die Zunahme im Profi- , als auch im Freizeitsport

Das Angebot an Möglichkeiten im Freizeit aber auch Hochleistungssport, hat sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch vergrößert, und erweitert. Neue Sportarten vom Laufsport über Marathon zum Iron-Man und Golf als Massensportarten, die klassischen Ballsportarten (Fußball – Handball, Basketball usw.) und zahlreiche Extremsportarten die, die Risikobereitschaft des einzelnen Sportlers gesteigert haben. Die täglichen Anforderungen an den menschlichen Organismus (Körper, Muskel- Sehnen, Knochen) haben zugenommen, aber auch die kontinuierliche Steigerung im Profisport, Umfang, Methoden und Intensität des Trainings haben zugenommen, um das Leistungsniveau in allen Sportarten zu verbessern, und erheblich zu steigern und anzuheben, so daß die ständigen Belastungen für den Körper auch Spuren von Schädigungen hinterlassen (chronische Beschwerdebilder).
 

Terminvereinbarung – Kontakt